Thema: Ronny Zasowk

Mahnwache als Farce – rechte Akteure instrumentalisieren Terroropfer

Mahnwache als Farce - rechte Akteure instrumentalisieren Terroropfer
22. Dez 2016

Noch am Abend des Attentats auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz äußerte sich Marcus Pretzell, Landesvorsitzender der AfD in Nordrhein-Westfalen, mit einem politischen Kommentar, in dem er Merkel die Schuld an dem Anschlag gab.

NPD-Aufmarsch in Berlin-Köpenick erfolgreich blockiert

NPD-Aufmarsch in Berlin-Köpenick erfolgreich blockiert
6. Nov 2015

200 Neonazis marschierten am vergangenen Montag, den 2. November 2015, durch Schöneweide und Johannisthal, um gegen eine neue Asylunterkunft Stimmung zu machen. Aufgerufen hatte der Berliner Landesverband der NPD. Dass der Aufmarsch nicht bis vor die Unterkunft gelangte, ist den Antifaschist_innen vor Ort zu verdanken. Auch in Mitte und in Marzahn-Hellersdorf waren RassistInnen auf der Straße. Ein...

Das Aufgebot der Daheimgebliebenen – NPD-Kundgebungen am 1. Mai 2015 in Berlin

Das Aufgebot der Daheimgebliebenen - NPD-Kundgebungen am 1. Mai 2015 in Berlin
8. Mai 2015

Am 1. Mai 2015 etwa 2.000 Neonazis an sieben verschiedenen Aufmärschen und Kundgebungen teil. Während die größeren Aufmärsche abseits von Berlin stattfanden, gab es in der Stadt zwei Kundgebungen der NPD mit etwa 50 Teilnehmenden und jede Menge Gegenprotest. Eine Zusammenfassung.

Gericht erklärt Schmidtke zu einem der Köpfe von NW-Berlin

Gericht erklärt Schmidtke zu einem der Köpfe von NW-Berlin
21. Mai 2014

Heute wurde der Berliner NPD-Landesvorsitzende Sebastian Schmidtke in Berlin nun zum dritten Mal binnen kürzerer Zeit zu einer mehrmonatigen Bewährungsstrafe verurteilt. Diesmal könnte die Gerichtsentscheidung allerdings weitreichende Folgen für ihn haben: Das Gericht war in seiner Urteilsbegründung fest davon überzeugt, dass Schmidtke „ganz klar an der Organisationstruktur“ der Neonazi-Website...

Neonazis scheitern vor Kreuzberg

Neonazis scheitern vor Kreuzberg
2. Mai 2014

Unter dem Motto „Kreuzberg muss befreit werden – Sicher, sauber, ordentlich. Weg mit Multikulti, Kriminalität und Verslumung“ wollten Neonazis am Samstag, den 26. April durch Berlin-Kreuzberg laufen. Die ursprünglich vom Berliner NPD-Landeschef Sebastian Schmidtke angemeldete Route war kurz zuvor durch die Polizei abgeändert worden, sollte jedoch weiterhin streckenweise durch Kreuzberg führen....

Einfach kein Interesse

Einfach kein Interesse
8. Feb 2014

Fotos und Bericht von der NPD-Kundgebungstour am Samstag in Berlin Auf taube Ohren ist am Sonnabend die NPD in Berlin gestoßen. An insgesamt vier Orten hielt die Neonazipartei über den Tag hinweg Kundgebungen ab. Unter dem Motto "Sicher leben – Asylflut stoppen" demonstrierten die immer gleichen, insgesamt etwa 18 Neonazis in der Nähe von Flüchtlingsunterkünften in Köpenick, Alt-Friedrichsfelde,...
© 2010 Berlin rechtsaußen. Alle Rechte vorbehalten.
Designed by Theme Junkie. Powered by WordPress.