Neonazistischer Antikapitalismus - Proteste gegen Kleinstpartei III.Weg in Lichtenberg
Am Samstag, den 22. April 2017 führte die neonazistische Kleinstpartei „Der III. Weg“ an mehreren Orten im Bundesgebiet Veranstaltungen durch, um für den Aufmarsch der Partei am 1. Mai in Gera zu mobilisieren. Von 9 bis 10 Uhr hatten die Neonazis im Zuge ihres „antikapitalistischen Aktionstages“ auch am Bahnhof...
24. April 1992: Nguyễn Văn Tú wird in Marzahn von einem DVU-Sympathisanten erstochen
Heute vor 25 Jahren, am 24. April 1992, wurde Nguyễn Văn Tú in Berlin-Marzahn durch einen Messerstich in die Lunge getötet. Zuvor kam es vor dem Einkaufszentrum am Brodowiner Ring zu Angriffen weißer deutscher Jugendlicher auf Vietnames_innen, welche dort einige Verkaufsstände betrieben. Als Tú, der mit einem...
Extrem rechte Protestreihe „Merkel muss weg“ etabliert sich in Berlin
Ein Jahr nach dem ersten Aufmarsch mobilisierte „Wir für Berlin und wir für Deutschland“ am 4. März 2017 zum fünften Mal zur bundesweiten „Merkel muss weg“-Demonstration nach Berlin.
Zeitgleich zum letzten "Merkel muss weg"-Aufmarsch und der Demonstration "Hand in Hand" im vergangenen November tagte auch die "Compact"-Konferenz in Berlin - wir haben hier berichtet.
Fundamentalopposition gegen die offene Gesellschaft - extrem rechte und asylfeindliche Straßenproteste in Berlin 2016
2016 hat die Forderung „Merkel muss weg“ das „Nein zum Heim“ der Vorjahre weitestgehend ersetzt. Das zeigt die apabiz-Auswertung des extrem rechten¹ und asylfeindlichen Demonstrationsgeschehens in Berlin.
Mahnwache als Farce - rechte Akteure instrumentalisieren Terroropfer
Noch am Abend des Attentats auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz äußerte sich Marcus Pretzell, Landesvorsitzender der AfD in Nordrhein-Westfalen, mit einem politischen Kommentar, in dem er Merkel die Schuld an dem Anschlag gab.
© 2010 Berlin rechtsaußen. Alle Rechte vorbehalten.
Designed by Theme Junkie. Powered by WordPress.