Thema: NW Berlin

Vom Sofa auf die Straße – Rassismus mobilisiert nicht mehr nur organisierte extreme Rechte

22. Mai 2015

Rassismus ist seit einigen Jahren eines der zentralen Agitationsthemen der extremen Rechten in Berlin. Sowohl Neonazis von NPD und Freien Kräften als auch Pro Deutschland blieben bisher bei ihren öffentlichen Veranstaltungen meist unter sich. Im Zuge der zunehmenden rassistischen Stimmung gegenüber Geflüchteten und Muslim_a ist es Neonazis 2014 zeitweise gelungen, über ihr übliches Spektrum hinaus...

„Satansmörder“ als Neonazi-Netzwerker

„Satansmörder“ als Neonazi-Netzwerker
3. Mrz 2015

Jahrelang konnte der Neonazi Hendrik Möbus, Szeneikone des „National Socialist Black Metal“ (NSBM) und bundesweit bekannt geworden als „Satansmörder von Sondershausen“, ungestört von Berlin aus seinen rechten Versand- und Labelaktivitäten nachgehen. Dabei baute er nicht nur ein internationales Netzwerk auf, sondern betätigte sich auch mehrfach als Konzertorganisator in unterschiedlichen...

Bedrohliche Allianzen – Neonazis, Hooligans und rassistische Bürger_innen vereint gegen Geflüchtete

Bedrohliche Allianzen - Neonazis, Hooligans und rassistische Bürger_innen vereint gegen Geflüchtete
17. Dez 2014

Mehrmals wöchentlich finden derzeit in Berliner Randbezirken rassistische Aufmärsche und Kundgebungen gegen entstehende Flüchtlingsunterkünfte statt, teilweise mit bis zu 1000 Teilnehmenden. Die Stimmung ist aggressiv und bedrohlich. Doch Berlin ist nur ein Ort eines besorgniserregenden, bundesweiten Trends: Nicht nur Aufmärsche, auch rassistisch motivierte Bedrohungen, körperliche Angriffe,...

Journalistenverband und Abgeordnete kritisieren Rolle der Berliner Polizei bei Protesten um Flüchtlingsunterkünfte

21. Nov 2014

Heftige Kritik an der Rolle der Berliner Polizei kommt von den Veranstaltern diverser Protestaktionen gegen die rechtsextrem-dominierten Aufmärsche gegen Asylunterkünfte der letzten Wochen in den Berliner Ortsteilen Buch, Marzahn und Köpenick. Alle Organisatoren berichten gleichlautend von Behinderungen und einer einseitigen Fokussierung auf ihre zivilgesellschaftlichen Veranstaltungen, die ihre...

Gericht erklärt Schmidtke zu einem der Köpfe von NW-Berlin

Gericht erklärt Schmidtke zu einem der Köpfe von NW-Berlin
21. Mai 2014

Heute wurde der Berliner NPD-Landesvorsitzende Sebastian Schmidtke in Berlin nun zum dritten Mal binnen kürzerer Zeit zu einer mehrmonatigen Bewährungsstrafe verurteilt. Diesmal könnte die Gerichtsentscheidung allerdings weitreichende Folgen für ihn haben: Das Gericht war in seiner Urteilsbegründung fest davon überzeugt, dass Schmidtke „ganz klar an der Organisationstruktur“ der Neonazi-Website...

Die Rechte: Dresden-Gedenken in Berlin

Die Rechte: Dresden-Gedenken in Berlin
14. Feb 2014

Anlässlich des Jahrestages der Bombardierung Dresdens versammelten sich am gestrigen Donnerstag, den 13. Februar, ab 20 Uhr etwa 60 Neonazis vor dem Brandenburger Tor. Sie waren einem Aufruf des Berliner Landesverbands der Partei "Die Rechte" gefolgt. Erst am Tag zuvor war die Kundgebung bekannt geworden.
© 2010 Berlin rechtsaußen. Alle Rechte vorbehalten.
Designed by Theme Junkie. Powered by WordPress.